Futonbetten - längst nicht mehr nur für die Jugend

Waren Futonbetten vor einigen Jahren besonders bei der Jugend sehr beliebt, haben sie nun auch Einzug in die Schlafzimmer der älteren Generation gefunden. Vor allem wegen der guten Qualität und des doch sehr günstigen Preises waren diese Doppelbetten in Jugendzimmer der Renner. Meist waren sie aus Holz und hatten eine Liegefläche von 1,40 x 2,00 m, die Einstiegshöhe war niedrig und damit optimal für die Jugend.

Heute haben sich die Futonbetten doch sehr verändert. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Modellen, Farben, Materialien wie auch Höhen und Größen. Somit sind sie auch für die ältere Generation gut geeignet. Bedeutet Futon, aus dem japanischen übersetzt, eigentlich „Decke“, kann das heute nicht mehr wirklich mit diesem Begriff verglichen werden. Denn in Japan wurde lediglich eine Art Rollrost mit einer dünnen Matratze auf dem Boden ausgebreitet, auf dem man dann schlief. Die Bodennähe ist zwar geblieben, aber auch nur bedingt.

Welche Modelle gibt es?

Futonbetten gib es in der Zwischenzeit mit höheren Bettfüßen, damit der Einstieg leichter ist. Jedoch ist für Menschen, die einen sehr hohen Einstieg benötigen das Bett nicht wirklich geeignet. Diese sollten sich lieber nach einem Massivholzbett oder auch einem Polsterbett umschauen. Auch sind Futonbetten in wunderschönen Vollholz-Modellen wie auch als Metallbett erhältlich. Meist haben Sie einen Kopfteil aber selten einen Fußteil, da diese Betten in der Regel schlicht und einfach gehalten sind. Selbstverständlich sind sie auch mit Fußteil erhältlich, aber da muss teilweise schon länger danach gesucht werden. Weiterhin können Futonbetten in vielen verschiedenen Größen erhalten werden. Diese reichen vom Einzelbett über die die unterschiedlichen Größen bis hin zu Betten mit einer Breite von 2,20 m.

Passend zu jedem Einrichtungsstil

Ein Futonbett passt hervorragend zu jedem Einrichtungsstil, da es in den unterschiedlichsten Modellen zu finden ist. Selbst in ein Schlafzimmer mit Landhausmöbeln kann ein Futonbett aus Massivholz gestellt werden. Ebenso passt es in ein Schlafzimmer, welches modern eingerichtet ist. Hierfür würde sich beispielsweise ein Futonbett aus Metall gut eignen. Selbst ein rustikal eingerichtetes Schlafzimmer kann durchaus mit einem Futonbett versehen werden – denn hier würde ein Balkenbett perfekt passen.

Welcher Lattenrost ist geeignet?

Futonbetten können, je nach Größe, mit einem Lattenrost wie auch mit zwei Lattenrosten ausgestattet werden. In der Regel haben die Betten mit den Maßen 1,40 x 2,00 m einen Lattenrost, der über die gesamte Breite geht. Dies hat natürlich den Nachteil, dass sie nicht für den einzelnen „Schläfer“ angepasst sind. Daher ist es immer besser für jede Seite einen passenden Lattenrost einzulegen, damit die Einheit zwischen Lattenrost und Matratze die optimale Anpassung für den Schlafenden hat. Ebenso verhält es sich bei Matratzen der oben genannten Größe. Doch leider ist dies nur bei größeren Bettgrößen möglich, da es keine Lattenroste in den Maßen 0,7 x 2,00 m gibt.

Vorteile eines FutonbettesNachteile eines Futonbettes
  • Günstige Modelle erhältlich
  • Auch für ältere Generation, wegen verschiedener Betthöhen
  • Viele verschiedene Modelle
  • Passt zu jeder Schlafzimmereinrichtung
  • Die Modelle mit der Größe 1,40 x 2,00 haben nur einen Lattenrost und eine Matratze
  • Für Menschen mit Rückenproblemen nicht geeignet

 

 

Zuletzt angesehen