Lederbetten


Lederbetten sind ein Highlight in jedem Schlafzimmer. Passend zu der übrigen Einrichtung kann ein Lederbett auch mittig im Schlafzimmer gestellt werden, um einen tollen Akzent zu setzen. Jedoch muss der Raum so groß sein, dass der Effekt auch wirkt. Lederbetten wie auch Kunstlederbetten wirken, egal zu welchem Einrichtungsstil, sehr edel und dementsprechend sollten auch die Accessoires an diesen Chic angepasst werden. So können beispielsweise elegante Zierkissen auf dem Lederbett drapiert werden, um dieses edle Bett zu unterstreichen. Hat das Lederbett einen Bettkasten, kann die Bettwäsche schnell darin verstaut und Ordnung geschaffen werden.

Wer den minimalistischen Stil bevorzugt wird mit einem Lederbett in einer dunklen Farbe einen hervorragenden Akzent zu den übrigen hellen Möbeln schaffen können. Doch auch wenn die Einrichtung des Schlafzimmers nach der Feng Shui Lehre vorgenommen wurde, kann ein Leder- oder Kunstlederbett sehr gut dazu passen.

Das Angebot an Lederbetten ist groß, doch wie erkennt der Laie, ob es sich um ein Echtlederbett oder um eine Bett mit Kunstlederbezug handelt? Während Echtleder gegerbte Tierhaut ist, ist Kunstleder eine Textil mit einer Kunststoffoberfläche, die in Lederoptik ist. Hierbei gibt es natürlich jede Menge Unterschiede und auch Vor- und Nachteile.

Personen, die sich für ein Kunstleder- oder Lederbett entscheiden, setzen auf Qualität. Denn ein Lederbett ist in der Regel etwas kostspieliger. Daher sollte man sich vor dem Kauf eines Lederbettes genau informieren und die Vor- und Nachteile eines solchen Bettes kennen.

So kann Leder von Kunstleder unterschieden werden

Wer genau hinschaut, kann den Unterschied anhand der Haptik erkennen. Denn echtes Leder ist viel geschmeidiger als Kunstleder. Weiterhin ist die Oberfläche von Echtleder nicht so gleichmäßig wie die von Kunstleder. Natürlich hat auch Kunstleder nicht den echten und unverkennbaren Geruch, den echtes Leder vorweisen kann.

Kunstleder oder Echtleder?

Bei Kunst- oder Echtlederbetten kann man davon ausgehen, je teurer die Betten, desto hochwertiger sind die Materialien. Qualitativ hochwertige Kunstlederbetten sind durchaus mit einem günstigen Bett aus Echtleder zu vergleichen. Jedoch gibt es ein paar Vor- und Nachteile, die nicht außer Acht gelassen werden sollten.

Echtleder ist vor allem bei starker Beanspruchung wesentlich haltbarer als Kunstleder. Auch ist das Leder viel bruchunanfälliger. Allerdings ist ein Kunstlederbett, was Verschmutzungen angeht, sehr viel angenehmer und schneller zu reinigen als ein Lederbett. Es ist unempfindlicher und die Flecken können nicht in die Oberfläche eindringen – wie dies bei Echtleder der Fall ist.

Diese Fragen können dabei helfen, sich für das richtige Bett zu entscheiden:

  • Günstiger Preis – Kunstleder
  • Längere Haltbarkeit – Echtleder
  • Ist der Lederbezug nur auf dem Kopfteil oder überhaupt auf starren Flächen – Kunstleder
  • Oder ist der Lederbezug auch auf weichen Untergründen wie seitlich an einer Matratze von einem Boxspringbett – Echtleder
  • Reine Optik am Kopfteil – Kunstleder
  • Oder soll das Kopfteil als Rückenlehen gelten – Echtleder
  • Gästebett – Kunstleder


Je nachdem welche Wünsche und Vorstellungen Sie haben, können diese Fragen, zumindest für den Anfang sehr hilfreich sein. Schauen Sie sich bequem von der heimischen Couch in unserem Onlineshop um und entdecken Sie die vielfältige Auswahl, die wir an Lederbetten für Sie bereithalten.

 

Zuletzt angesehen