Lattenrost Malie Olymp Lattenrost Malie Olymp

Der Lattenrost Olymp von Malie punktet mit der Stabilität wie auch damit, dass...

ab 89,00 € *

Vergleichen Artikel ansehen
   
 

Standardrahmen

Der Standardrahmen ermöglicht, in Verbindung mit der passenden Matratze, eine perfekte Einheit, die dem Schlafenden eine ergonomische Position der Wirbelsäule ermöglicht. Weiterhin dient der Standardrahmen als Träger der Matratze und ermöglicht die Be- und Entlüftung, damit es nicht zu Schimmel- und Stockfleckenbildung kommt. Die Leisten, die das Herzstück des Standardrahmens bilden, gewährleisten gute Federungseigenschaften und verteilen das Gewicht des Schlafenden auf die ganze Matratze. Starre Lattenrahmen, wie auch die einfachen Standardrahmen verfügen über 13 bis 28 Federleisten, die in Kautschukkappen gelagert werden. Der Leistenabstand bei Standardrahmen mit 13 Leisten haben im Allgemeinen einen sehr höheren Leistenabstand wie die Rahmen mit 28 Leisten. Dieser beträgt in der Regel 3 cm und ist somit für alle Schaummatratzen hervorragend geeignet. Sehr einfache Modelle, wie beispielsweise Rollroste können schnell und einfach aufgebaut werden. Sie sind auf einem Textilgurt befestigt und eignen sich für den kleinen Geldbeutel. Standardrahmen gibt es als starre Leistenrahmen wie auch als verstellbare Rahmen. Verstellbare Lattenroste haben den Vorteil, dass sie flexibel einsetzbar sind, wie etwa beim Fernsehschauen oder auch beim Lesen. Der Kopfteil kann dann einfach nach oben verstellt werden und kann so als Rückenlehne dienen. Standardrahmen sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Ebenso unterscheiden sie sich in Funktion und Anzahl der Leisten. Jedoch reichen für einen gesunden Schlaf Standardrahmen vollkommen aus und sind für normale Ansprüche sehr gut geeignet.

Welche Matratzen eignen sich für einen Standardrahmen?

Einen preisgünstigen Einstieg bieten Standardrahmen und die nicht verstellbaren Rahmen gehören derzeit zu den beliebtesten Lattenrosten. Vor allem durch Robustheit, das geringe Gewicht wie auch durch den äußerst günstigen Preis können diese Standardrahmen punkten. Allerdings sind Standardrahmen nur für Personen geeignet, die keine orthopädischen Beschwerden haben. Auch wenn eine sehr gute Matratze dies eventuell ausgleichen könnte, zählt jedoch immer das Zusammenspiel von Lattenrost und Matratze.

Ein Standardrahmen kann grundsätzlich jede Matratze tragen. Vor allem für Federkernmatratzen sind starre Rahmen von besonderem Vorteil. Der Matratzenkern ist sehr stabil und weist eine sehr gute Federung auf. Wer einen Standardrahmen mit 13 Leisten bevorzugt, kann darauf nur einen Bonnellfederkernmatratze nutzen. Bei allen anderen Matratzen sollte der Leistenabstand 3 cm nicht überschreiten, damit eine optimale Punktelastizität gewährleistet wird. Daher sollte der Standardrahmen über 28 Leisten verfügen.

Grundsätzlich gilt allerdings: Je flexibler der Leistenrahmen ist, desto höher ist der Liegekomfort.
 

Zuletzt angesehen