App ins Bett - Besserer Schlaf dank Smartphone und Applikationen?

Wer kennt das nicht? Der Wecker klingelt, die Hand tastet nach dem unliebsamen Störenfried. Schon hat der Kampf gegen die Uhr begonnen und das in aller Frühe. Draußen ist es stockfinster, es ist kalt und dann noch die lauten Störgeräusche des Weckers, die auch nach mehrmaligem Ausschalten immer wieder neu ertönen. Letztlich hilft auch jeglicher Versuch des Widerstandes nichts. Was bleibt ist die Hoffnung auf ein unaufgeregtes Wochenende, um endlich mal wieder auszuschlafen. Dann ist vielleicht auch endlich mal Zeit die ein oder andere Smartphone App für den gesunden Schlaf auszuprobieren, Vorschläge bieten wir hier:

Wer glaubt ein erholsamer Schlaf ist einzig von der richtigen Matratze oder dem passenden Bettgestell abhängig, der täuscht. Die passende Unterkonstruktion bietet dem Körper im Idealfall eine ergonomische Liegefläche, die die einzelnen Körperbereiche optimal stützt und entlastet. Dennoch wirken sich auch weitere Umstände positiv oder negativ auf die gesunde Nachtruhe aus.

Viele Ratschläge für ein gesundes Schlafzimmer-Raumklima sind bekannt und auch einfach umzusetzen, dazugehören:

  • Kein grelles Licht, lieber sanfte und indirekte Beleuchtung.
  • Keine aktiven Stromquellen wie elektrische Radiowecker, Fernseher, Telefone.
  • Ein aufgeräumtes und in der Ausstattung sehr reduziertes Schlafzimmer, zu viele Möbel und Gegenstände wirken unruhig.
  • Im Idealfall durchgehende Belüftung.
  • Bei störenden Lichteinflüssen von außen auf die Raumabdunklung durch Rollos und Vorhänge achten.

 

Der Schlaf wird durch Zyklen und sich wiederholende Phasen bestimmt

Mit diesen Beispielen ist ein erholsamer Schlaf möglich, doch das Problem der Niedergeschlagenheit, der Unruhe oder einer Erkrankung kann auch noch auf ganz anderen Ursachen basieren. Wenn wir morgens aufstehen, fehlt uns meist die Erinnerung an die vergangene Nacht und doch ist der Schlaf keineswegs ohne Unterbrechungen und Schlafpausen. Bewusst lässt sich da wenig Einfluss nehmen, wir befinden uns abwechselnd in verschiedenen Schlafphasen, die wir mehrmals in der Nacht erleben. Werden diese wichtigen, zur Regeneration benötigten Zeitabschnitte gestört, können daraus sogar ernsthafte Krankheiten resultieren. Daher ist es wichtig seinen Schlafzyklus zu kennen, um dann die richtigen Vorkehrungen und Maßnahmen zu ergreifen.

Die Schlafphasen:
  1. Die Einschlafphase. Dies ist der Zustand, wenn sich die Augen schließen, sich die Atmung beruhigt und langsamer wird. Dabei erfolgt der Übergang zwischen Wachsein und Schlafen. Neben den sich verlangsamenden Herz-Kreislaufaktivitäten werden dabei auch die Gehirnströme langsamer.
  2. Leichter Schlaf. Dieser Schlafabschnitt ist sehr kurz und kann zwischen wenigen Sekunden und zehn Minuten andauern. Das eigene Bewusstsein ist dabei insofern noch aktiv, dass unwillkürliche Zuckungen aufgrund der Muskelentspannungen erlebt werden und einen aus dieser beginnenden Schlafphase aufwecken können.
  3. Tiefschlafphase. Nach dem Übergang in diesen Teil des Schlafes beginnt der erholende Tiefschlaf. Dieser Zustand kann von wenigen Minuten bis ca. 90 Minuten andauern. Jetzt findet der Körper zu seiner Regeneration. In diesem Zustand ist es schwer möglich aufgeweckt zu werden.
  4. Nach dieser Tiefschlafphase wechselt unser Organismus in den REM-Schlaf. Die Abkürzung steht dabei für Rapid Eye Movement und bildet tatsächlich einen starken Kontrast zu der vorherigen ruhigen Tiefschlafphase. Die Augen bewegen sich und auch das Gehirn zeigt sich jetzt sehr aktiv. In diesem Zustand werden Träume durchlebt. Wer in dieser Phase aufwacht, kann sich meist besonders gut an den erlebten Traum erinnern. Die gesamte Tiefschlafphase wird mehrmals durchlaufen, während die REM-Schlafphase immer länger wird.

 

Mit dieser Erkenntnis erklärt sich auch der Umstand, warum der Schlaf als erholsam oder wenig erholsam empfunden wird. Gestörte Schlafphasen und in der Zeit gekürzte Schlafzyklen wirken sich auf das Befinden und die Gesundheit aus. Auch wenn die Schlafdauer von Typ zu Typ unterschiedlich ist, gilt die Empfehlung einer Nachtruhe zwischen sieben bis acht Stunden. Die Schlafforschung ist ein noch recht junger Bereich der Wissenschaft und gliedert sich als ein Teilgebiet der Medizin. Die eben beschriebene REM-Phase wurde erst im Jahr 1950 entdeckt und dank der Schlafforschung können bis zum heutigen Zeitpunkt aus über 80 verschiedenen Formen der Schlafstörung unterschieden werden.

Portables Schlaflabor im Smartphone

Ein kleiner Bereich dieser Wissenschaft lässt sich dank dem rasanten Fortschritt der Digitaltechnik auch selbst erfahren. Mobiltelefone waren gestern, heute bieten Smartphones umfassende Möglichkeiten an Anwendungen, Unterhaltung und Alltagsunterstützung. Seit einigen Jahren wächst die Beliebtheit im Bereich des Gesundheitsmanagements dank Smartphonetechnik und passenden Softwareanwendungen. Diese Apps sind sehr vielseitig in der Ausrichtung, sodass solche Schlafapplikationen im Bereich Gesundheit eine eigene Kategorie mit jeweiligen Unterkategorien darstellen.

Dazugehören:
  • Apps mit klassischer Weckerfunktion.
  • Musikwecker mit Einbindung eigner Musiktitel aus dem Musikplayer des Smartphones .
  • Entspannungsapplikationen, um besser einzuschlafen. Meist mit sanften Klängen .
  • Naturklänge zum sanften Aufwachen.
  • Sonnenaufgangssimulation mit stärker werden Lichtintensität.
  • Schlafphasentracker (Aufzeichnung der einzelnen Schlafphasen und Auswertung).
  • Schlafphasenregulierer (akustische Signale oder Vibrationen durch Sensorüberwachung bei abweichenden Schlafphasen oder störenden Liegepositionen).

 

1. WakeApp - Der wissenschaftliche Wecker und Schlafrekorder für Apple iOS

WakeAppBei dieser App handelt es sich um ein richtiges, wenn auch kleines Schlaflabor, mit der sich Schlafdaten aufzeichnen und auswerten lassen. Zu diesen Messfunktionen gehört auch ein Weckerfeature, das den richtigen Moment wahrnimmt und den Schlafenden sanft aus einer leichten Schlafphase weckt. Das Aufwachen aus solch einer Phase ist viel einfacher und erholsamer als ein fixer Zeitpunkt, der vielleicht in einer Tiefschlafphase liegen könnte.

Wie schafft es WakeApp - Der wissenschaftliche Wecker an solche Schlafdaten heranzukommen? Dank der empfindlichen Bewegungs- und Geräuschsensoren des iOS Smartphone lassen sich Schlafzeiträume überwachen und aufzeichnen. Dabei werden Bewegungen und Geräusche registriert und ausgewertet. Mit den weiter oben im Text beschriebenen Schlafphasen und Zyklen als Algorithmus erkennt die Software, wann der richtige Zeitpunkt zum Aufstehen ist, und startet mit dem Weckprogramm. Dieses geschieht nach Angaben des Entwicklers langsam und sanft. Weitere Funktionen zum ruhigen Einschlafen und zum Auswerten des eigenen Schlafs komplettieren die kostenpflichtige und sehr positiv bewertete App aus dem Apple App Store.

2. SleepBot - Schlafphasen-Wecker für Google Android

Sleep-botEine ähnliche App wie die eben Vorgestellte bietet sich mit SleepBot - Schlafphasen-Wecker für Google Android. Auch bei dieser App richten sich die Funktionen hauptsächlich auf das Schlaftracking, also der Aufzeichnung persönlicher Schlafgewohnheiten. Dank der beliebten Software und je nach verwendetem Smartphone zeichnet die App die einzelnen Schlafphasen auf. Je länger die Applikation genutzt wird umso umfangreicher sind die gewonnenen Daten und Statistiken. Auch das Auffinden eventueller Schlafgeräusche kann einfach vorgenommen werden.

Die Weckfunktion richtet sich auch hier danach ob der oder auch die Schlafende sich gerade in einer leichten Phase befindet. Der Weckvorgang beginnt nun langsam. Diese Funktion ist sogar für zwei Personen unterschiedlich nutzbar. Die App SleepBot ist im Google Play Store kostenlos erhältlich. Die Software wurde sogar vom United States National Institute of Health mit dem ersten Preis des “Go viral to improve health“-Wettbewerb ausgezeichnet.

3. Sleep Cycle alarm clock für Apple iOS und Google Android

sleep-cycle-alarm-clockEine weitere Software wie die schon genannten Apps zeigt sich mit Sleep Cycle alarm clock. Auch hier setzt das Programm auf die Analyse von Schlafphasen und Zyklen. Der Anbieter empfiehlt sich mit einer Million Nutzer und zahlreichen Vorstellungen bekannter Magazine. Angenommen, der Nutzer möchte um sechs Uhr morgens geweckt werden, dann untersucht die App, wann sich eine geeignete Schlafphase für das Wecken anbietet. Das kann zehn Minuten vor der eigentlichen Weckzeit sein, das Zeitfenster nutzt bei dieser Applikation einen Zeitraum von 30 Minuten. Wer in diesem Zeitraum geweckt wird, der kann viel erholter und ausgeruhter in den Tag starten, als jemand der sich zum Weckzeitpunkt in einer Tiefschlafphase befindet.

Zu den Hauptfeatures von Sleep Cycle alarm clock gehören:
  • detaillierte Statistiken für jede Nacht
  • 15 unterschiedliche Weckmelodien
  • selbstwählbare Musik aus dem Musikplayer
  • Schlummermodus
  • Unterschiedliche Aufwachzeiträume wählbar
  • App funktioniert auch im Hintergrund
  • Notizfunktion
  • Einschlafhilfe durch das Abspielen beruhigender Klänge
  • Exportfunktion der gesammelten Daten zu Excel

 

4. Relax Melodies für Apple iOS und Google Android

Relax-melodiesFür eine gesunde und erholsame Nacht ist das Einschlafen als erste Schlafphase besonders wichtig. Wer sich lange mit Gedanken beschäftigt, kann nur schlecht zur Ruhe kommen. Diese Probleme können ganz unterschiedlicher Herkunft sein aber zu massiven Schlafstörungen führen. Die richtige Entspannung hilft dabei sich von solch einem schweren Gedankenballast zu befreien.

Mit der App Relax Melodies lassen sich verschiedene Klänge und Sounds mischen und so zu einer ganz persönlichen Einschlafreise komponieren.

Dafür stehen dem Anwender zur Verfügung: 
  • 50 erstklassige Sounds und Klänge aus dem Bereich Ambient
  • sechs Beatfrequenzen nehmen Einfluss auf die Gehirnwellen
  • es lassen sich bis zu zwölf Klänge mischen
  • Lautstärkeregelung für die einzelnen Melodien und Klänge
  • Timerfunktion zum Einstellen der Spieldauer
  • zahlreiche Steuerungsfunktionen

 

Diese App liefert nicht nur für die nächtliche Ruhe genau die richtigen Töne, Relax Melodies kann auch sehr gut zum Entspannen am Tag genutzt werden.

5. Wecker - One Touch für Apple iOS

Wecker-One-TouchIm Schlafzimmer soll es im Idealfall sehr aufgeräumt und möbelreduziert aussehen. Das fördert die Ruhe und reduziert die negativen Auswirkungen von Reizen und anderen äußeren Einflüssen. Deshalb bedeutet auch eine gewisse Art von Reduzierung beim Smartphone für einen zumindest harmonischen und aufgeräumten Eindruck. Die App Wecker - One Touch bietet einen einfachen Wecker mit klassischer Darstellung. Funktion und Design sind dabei auf das Wesentliche reduziert.

Mit nur einer Bewegung lässt sich die Helligkeit des Weckers auf dem Display steuern. Ebenso kann der Wecker auch ganz einfach ein- oder ausgeschaltet werden. Je nachdem in welcher Position das iPhone liegt, wird der Wecker ausgerichtet, die Uhr sieht im Hoch, wie auch im Querformat sehr stilsicher aus. Natürlich kann die App auch im Hintergrund genutzt werden. Die Nutzer sollten dann aber auch darauf achten, dass die Lautstärke auf die gewünschte Intensität eingestellt wird.

6. Donald Duck Wecker für Apple iOS

6-Donald-Duck-WeckerMit dem rechtzeitigen Aufstehen haben nicht nur die Erwachsenen ihre Probleme. Auch Kinder bleiben meist lieber länger im Bett, besonders dann, wenn die Schule auf sie wartet. Mit dem kindergerechten Donald Duck Wecker geschieht das Aufstehen in Zukunft vielleicht etwas angenehmer, zumindest können die müden Kids zwischen sechs verschiedenen, typischen Donald Duck-Sounds wählen. Neben dem Wecker, bietet die App auch eine Taschenlampenfunktion, so kann auch dann noch im neuesten Donald Duck Heft gelesen werden, wenn eigentlich schon Nachtruhe ist.

7. DunlopilloAPP für Apple iOS und Google Android

Dunlopillo-APPDiese App ist nur für die Leute hilfreich, die einen entsprechenden elektrisch bedienbaren Bettrahmen des Matratzenherstellers Dunlopillo nutzen. Die App verbindet sich via Bluetooth und kann dann als Fernbedienung des Lattenrostes genutzt werden. Verschiedene Programme zur Einstellung von Kopf- oder Fußbereich des Lattenrostes sind auch zeitlich programmierbar. Natürlich funktioniert auch die einfach manuelle Steuerung über gut lesbare Positionstasten auf dem Display des Apple iPhone oder Google Android Smartphone.

8. Windy - Schlaf Entspannung Mediation und Achtsamkeit für Apple iOS und Google Android

Windy-Schlaf-Entspannung-Mediation-AchtsamkeitDiese App sorgt mit einer bezaubernden Story und entspannende Geräusche für die richtige Nachtruhe. Während das Mädchen Windy in einer kalten Dezembernacht sich durch die nahe Verkehrsstraße gestört fühlt und sich nach Ruhe sehnt, erlebt der Appnutzer eine ganz eigene Reise zu mehr Achtsamkeit und Stille.

Illustrationen der Star Künstlerin Marie Beschorner und in Hollywood komponierte Musik von David Bawiec bieten ein passendes Ambiente für viele hochwertige Windgeräusche. Auch diese natürlichen Soundaufnahmen stammen von einem Meister seines Fachs, dem Naturtonmeister Gordon Hempton. Es beginnt eine entspannende Erzähl- und Erlebnisreise zu wunderbaren Orten. Danach geschieht das Einschlafen wie vom Wind herbeigerufen.

Gehört das Smartphone unter das Kopfkissen?

Natürlich sollten auch die kritischen Aspekte der Schlafunterstützung durch Smartphone und Apps erwähnt werden. Zum einen können solche Programme zwar zu einem verbesserten Schlaf führen, wer ernsthaft gesundheitliche Probleme hat, sollte sich nicht auf Versprechen der Applikationsanbieter einlassen, sondern mit seinen Beschwerden ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Achtung:

Ein weiterer Punkt für eine nicht voll empfehlenswerte Nutzung der Digitaltechnik liegt darin, dass Smartphone und Software durch die Elektrizität und der Strahlung negativen Einfluss auf die Gesundheit nehmen können. Je nach Konstitution reagieren Menschen unterschiedlich auf solche Einwirkungen und das an die Steckdose angeschlossene Smartphone muss nicht unbedingt der beste Aufbewahrungsplatz für die Technik während der Nacht sein. Natürlich besteht durch die Möglichkeit der Netzdeaktvierung eine Verringerung der Strahlung.

 
Bewertung: Bewertung
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.